Ausgabe 04/2018: Ungewöhnliche Allianzen

Jetzt bestellen! Erhältlich ab 10. Dezember.

Ungewöhnliche Allianzen lautet das Thema dieser Ausgabe, denn unser Gefühl sagt uns, irgendwie passt das alles nicht zusammen: Der Kreml feiert den Tag des Sieges und unterstützt trotzdem Nazis und Rechtspopulist:innen in Europa. Eine nationalistische Internationale formiert sich von Steve Bannon bis Viktor Orbán. Ungewöhnliche Allianzen können aber auch in die andere Richtung funktionieren: Zwischen Ossis und Migrant:innen. Zwischen Daheimgebliebenen und Diaspora. Zwischen postkolonialen Gruppen und Heimatvereinen. Was hat diese Allianzen zusammen gebracht und was hält sie beieinander? Was können sie erreichen, verändern, in Bewegung bringen? Das gesamte Vorwort lesen.


Friedemann Wiese: Schulterschluss statt Hitlergrüße – Wieso sich Ostdeutsche und Migrant:innen vereinigen sollten. Klaas Anders: Der Mythos der männlichen Solidarność. Christina Rabe: Dreamland – Fotografien aus Minsk. Annika Grützner: „In Russland ist eine regelrechte Gefängniskultur entstanden.“ – Interview mit Dmitry Glukhovsky. Max Wegener: Am (ost)deutschen Wesen soll die Welt genesen – Verwischte Spuren kolonialer Beteiligungen. Anna Gorskih: Gescheiterte Integration? Das Verhältnis zwischen AfD und Spätaussiedler:innen. Leo Mausbach: Zeit, in Rente zu gehen – Der Generationenkonflikt in der polnischen Politik. Jana Stöxen: Diaspora ist keine Einbahnstraße – Moldovas ziviler Widerstand. Juliane Rahn: Das Fürchten vor Alternativen – Von einem „Multikulti-Theater“, das nach Serbien auszog. Andreas Oetker-Kast: Tamar, where are you? – Ein Fotobuch über Georgien. Piotr Franz: Dunkle Kräfte unter schützender Hand – Über den Faschist Bolesław Piasecki in der Volksrepublik Polen. Dorothee Theresa Adam: Die Verwandlung des Stepan Bandera – Wie ein Nazi-Kollaborateur zum Nationalhelden wurde. Georgy Blinnikov: Wo Kommunismus mit Nationalismus kuschelt. Lee Wiegand: Willkommen in der Volksrepublik Israel.

Ungewöhnliche Allianzen. 92 Seiten. Illustration: Victor Zhdanov.

Dreamland. Fotografien aus Minsk. Von Christina Rabe

Podiumsdiskussion zum Launch der Ausgabe

17.12.2018, 18 Uhr | Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, Berlin

Welche neuen Allianzen sind nötig, um gerade in Ostdeutschland und Osteuropa dem Rechtsruck etwas entgegenzusetzen? Zum gesamten Einladungstext.

Sandra Matthäus (Mitherausgeberin des Sammelbandes „Der Osten“, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder)
Sergey Movchan (Redakteur bei Krytyka Polityczna, Kiew)
Wenke Christoph (Europareferentin Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin)
Piotr Franz (Doktorant zu Nationalismus in Polen vor 1939, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder)

Moderation: Thomas Stange (Ost Journal)
Im Anschluss: Get together bei Bier und Balkanbeats.

Eine Veranstaltung des Ost Journals in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Bestellung anfordern

Ich habe Interesse an der im Dezember erscheinenden Ausgabe Ungewöhnliche Allianzen. Bitte schickt mir eine Rechnung zu.
Ich habe Interesse am Kauf eines Abonnements. Bitte schickt mir eine Rechnung zu.
Wir haben Interesse am Kauf eines Abonnements für Institutionen. Bitte schicken sie uns eine Rechnung zu.

Alle Bestellungen nur gegen Vorkasse. Das Abonnement gilt für ein Jahr und tritt ab Eingang der Zahlung in Kraft. Es verlängert sich automatisch um ein Jahr (zwei Ausgaben). Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat vor Ablauf der Jahresfrist. Kein Ausweis der Mehrwertsteuer, da Kleinunternehmer nach § 19 Abs. 1 UStG.